Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Es gibt mehr tieffrequenten Schall bedingt durch grössere Maschinen (Flugzeugen, Autos und Schiffe) sowie durch Zunahme in Siedlungsnähe sowie Schallschutzmassnahmen und Schalldämmung, welche die Bandbreite im 'unhörbaren' Bereich akzentualisieren.
yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon yewie56 » 13.10.2010

Ich konnte heute einen Dieselmotor-ähnlichen Brummton lokalisieren.
Er verbreitet sich 400 Meter weit und ist 24 Stunden zu hören und mit nackten Füßen in unserem Haus auch zu fühlen. Er wechselt seine Intensität von Tag zu Tag.
Nach vielen Versuchen und Spaziergängen bin ich fündig geworden (exakt gleiche Schwebungsfrequenz!). Es ist ein Luftbehandlungsgerät unseres 400 Meter entfernten REWE-Supermarktes. (ca. 5 x 6 x 3 Meter groß, mit vibrierenden großen Metallflächen, aufgestellt auf einem Betonblock ohne jede Schwingungsdämpfer) Das Gerät muss 24 Stunden durchlaufen, da es die Kältekompressoren der Kühlung kühlt. Auf Nachfrage beim Filialleiter wurden weitere Beschwerden von Anwohnern bestätigt. Allerdigs befinden diese sich in unmittelbarer Nähe und außerdem an einer vielbefahrenen Straße. (Schwierige Differntialanalyse) Es wurden schon Messungen gemacht - sie seien wohl aber im Sande verlaufen. (Falscher Bewertungsfilter? Nur Audio gemessen?) Ich aber befinde mich Luftline 400 Meter entfernt. In einem "ruhigen" Wohngebiet. Da die Intensität wechselt, kann ich mir das nur mit einem wechselnden Wasserstand in der Kanalisation erklären, welcher mal besser und
mal schlechter leitet.

Hier in Viernheim gibt es also einen Brummer, welcher genau lokalisiert ist, und genau diesen typischen Brummton abgibt, wie er häufig beschrieben wird. Ein Studienobjekt? Und er ist IMMER da! Wieviele große Luftbehandlungsgeräte sind in Deutschland aufgestellt? Und wieviele stümperhaft ohne Schwingungsdämpfer? Nachdem ich nun meine Beobachtungen konkretisieren kann, werde ich mich an das Ordnungsamt Viernheims wenden. Und nicht mehr Locker lassen (Flugblatt-Befragung, Presse einschalten)
Sind Sie an einer Besichtigung interessiert? Gibt es Bundesgenossen, die mich unterstützen können? Hier muss jedenfalls nicht mehr nach dem Verursacher gefahndet werden.

Hier habe ich einmal die Standorte verzeichnet,
an dem man den Viernheim-Brumm hören kann

Mehr als 2,5km im Umkreis!
http://maps.google.com/maps/ms?hl=de&ie ... 02d34537fc

yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon yewie56 » 13.10.2010


yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon yewie56 » 17.10.2010

Hier sind die Bilder des REWE-LBGs (Luftbehandlungsgerätes)
Besonders beim letzten Bild kann man die völlig unzureichende Vibrationsdämmung erkennen. Die Stütze unter dem vibrierenden Luftknie (Erstes Bild) steht nur auf dem Boden


BildBildBild
BildBild

hifi
Beiträge: 1057
Registriert: 15.01.2009
userprofil: dauerhaft Schlafgestörter
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon hifi » 17.10.2010

Vielen Dank für gelungene Präsentation. Ich bin noch nicht ganz überzeugt, ob sich die Emission über das H-Profil auf den Boden überträgt. Dazu sollten i.S. Windkrafträder verwandte Berechnungen in Betracht gezogen werden, wo ja eine Säule allfällige Vibrationen geradewegs ins Erdreich leiten.

Eine Teilnahme an einer hochkarätigen Besichtigung wäre wirklich ideal. Und: Den fertiggestellten Fragebogen von Onnet an die Betroffenen ausgeben.

yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon yewie56 » 17.10.2010

Hier ist der Viernheim-Brumm.

Aufgezeichnet wurde am Emissionsort und in 1,3 km Entfernung mit einem M-Audio USB Mikrofon ARIES
http://de.m-audio.com/products/de_de/Aries.htm

Bei den Aufnahmen wurde der Frequenzbereich oberhalb 100Hz abgeschnitten.

Die Lautstärkeverhältnisse wurden angeglichen
(Emissionsort Abgesenkt, Entfernter Ort Angehoben)

Die Aufnahmen wurden in der verkehrsarmen Zeit nachts um 2:00 - 2:30 gemacht

LINK:

http://www.file-upload.net/download-2896714/Viernheim-Brumm.zip.html

yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon yewie56 » 17.10.2010

Noch etwas: Ich habe die Files nur mit einem Laptop mit angeschlossenen Kopfhörer richtig hören können.

Mein Desktop hat nur ein Schnarren daraus gemacht.

hifi
Beiträge: 1057
Registriert: 15.01.2009
userprofil: dauerhaft Schlafgestörter
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon hifi » 17.10.2010

Die Datei auf Denon 120W-Boxen: Zuerst hab' ich's nicht gehört. Dann auf 80% aufgedreht.

Das Geräusch ist im Vergleich mit meiner Brummtonwahrnehmung hetrogener. Man kann beinahe mitzählen. Von der Qualität eines Brummtons habe ich erstmals von grauschuh erfahren. Mein Brummton ist hetrogen.

Zwischenfrage: Hast du schon versucht, mit einen Anti-Noising-Schallschutzkopfhörer das Geräusch wegzukriegen?

yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Re: Lokalisierung eines Brummtones in Viernheim / Südhessen / D

Beitragvon yewie56 » 17.10.2010

Antinoising-Kopfh. habe ich nicht benutzt. Es schläft sich halt so schlecht damit :-) Übrigens, Deine Denon 120W Anlage kommt einfach nicht an meinen 3 Euro Kopfhörer von KIK-Textilien heran! Oder Deine HiFi Soundkarte hat schon Antinoising eingebaut :-))

Es ist auch schon brutal, bei 100Hz abzuschneiden. Vielleicht fehlen doch noch Oberwellen?

Ich werde mich jetzt erst mal über die Betriebszeiten besagter Anlage informieren. Samstag und bis heute 22:00 Uhr war nichts zu hören. Naja morgen wird das Zeug ja auch wieder gebraucht.

yewie56
Beiträge: 1537
Registriert: 11.10.2010
userprofil: Viernheim / Südhessen / Deutschland
Ing. Elektrotechnik / Informatik
Kontaktdaten:

Poor Man´s Seismograph

Beitragvon yewie56 » 18.10.2010

Der Boden massiert meine Füsse, die Wände wackeln. Es muss ein Seismograph her. Vor mir steht ein Glas Wasser. Es iss Seegang drin. Das isses! Das Glas bleibt wo es steht. Schnell noch ein Welde-Bräu Pitcher zur Stärkung auf Ex rein (natürlich nur, damit das Baumaterial auch leer wird!) . Lassoband und den schon fast vergessenen Laserpointer her. Kamera aufs Stativ. Und ein bisschen kleben. Fertig ist der "Poor Man´s Seismograph".

( Sorry, dass da immer die "Lebende Jasmin" hochpoppt. Gut, besser als ne "Dead Jasmin". Besseren Tip für einen Imagehoster??)

BildBildBild

Ähm, ja. Ohne Teekanne geht bei mir auch nichts. (Wer hat denn die schon wieder nicht abgeräumt?)

Verwendet wurde eine Panasonic Lumix DMC-ZX1. Die Kamera stand nah an der Wand. Das 8-fach Zoom voll ausgenutzt, um möglichst formatfüllend zu sein. Projektionsabstand 2 Meter. Ich war erschrocken, dass man mit dem popel-Mikrofon auch den Maschinen-Brumm so gut hören kann. Wie gesagt Emissionsentfernung ca. 1.5 Kilometer. Kein Verkehrslärm im Hintergrund. Haus stromlos gemacht. Taschenlampen-Beleuchtung (Logisch - nicht auf den Fotos!). Natürlich ist das Rauschen NICHT von einem Lüfter, sondern von der Kamera. Und Strassenverkehr in der Nähe war KEINER!

Ach ja, mein Schlurfen ist beabsichtigt, damit man hören kann, wann ich das Zimmer verlasse und wieder betrete. So fertich bin ich von dem Brumm noch nicht!

Das Ergebnis kann sich hier sehen lassen (13MB):
http://www.file-upload.net/download-2900060/Viernheim-Hum-Germany-18.-Oct.-2010-Poor-Mans-Seismograph.mpg.html

Schade, ich kann immer noch nicht so lustich doll formulieren,
wie >> Finger << in seiner "elektrischen Welt".
Unbedingt auch anschauen. Es haut einem das Blech weg !

http://www.fingers-welt.de/


Hier noch schnell was hin, damit der obige Link nich versinkt.
Anders als mit Humor halte ich das nicht aus .....

hifi
Beiträge: 1057
Registriert: 15.01.2009
userprofil: dauerhaft Schlafgestörter
Kontaktdaten:

Re: Poor Man´s Seismograph

Beitragvon hifi » 18.10.2010

yewie56 hat geschrieben:http://www.fingers-welt.de

Das macht Sinn! Danke! :-))